Besondere Dienstleistungen Berlin-Brandenburg

Tarifforderungen beschlossen

Wach- und Sicherheitsdienste Berlin-Brandenburg

Tarifforderungen beschlossen

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

die Tarifkommission hat ihre Forderungen für die kommende Tarifrunde 2021 beschlossen. Die Verhandlungen werden nicht einfach und wir brauchen jetzt deine Unterstützung. Ganz praktisch geht das, indem du ver.di-Mitglied wirst.

Wir fordern zum 01.01.2021 bei einer Laufzeit von 12 Monaten:

  • Verschmelzung der EG 1 mit der EG 2
  • Erhöhung der EG 2 um 0,70 € die Stunde auf 11,70 €
  • Erhöhung aller weiterer Entgeltgruppen, Gehälter und Ausbildungsvergütungen (einschließlich der Anhänge) um 6,5%
  • Bezahlung sämtlicher Pausen und Bereitschaftszeiten
  • Vereinbarung zum Erreichen der öffentlichen Vergabemindestlöhne in Berlin (12,50 €) und Brandenburg (voraussichtlich 13,00 € in 2021)  
  • Einen eigenen Anhang für Beschäftigte an Bundesbehörden
  • Eine Fremdsprachenzulage in Höhe von 1,50€/Stunde
  • Die Ausweitung des Nachtzuschlages auf 20:00 bis 6:00 Uhr
  • Die gesetzliche Regelung zur Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall
  • Arbeitgeberzuschuss zum BVG/VBB-Firmenticket
  • Übernahme der Fahrtkosten von Auszubildenden

Wie geht es weiter? Die Verhandlungen starten am 06. Oktober 2020. Die ver.di-Tarifkommission erwartet zügig ein konstruktives Angebot und hat sich zur Förderung der Verhandlungen vorerst gegen die Kündigung des laufenden Entgelttarifvertrages entschieden. Sollte sich der BDSW jedoch im Oktober nicht bewegen, ist eine Kündigung zum 31.01.2021 sehr wahrscheinlich.  

 Benjamin Roscher – Verhandlungsführer